Geburtstage feiern wir alle gern

Speakers Corner M?nchen

Gibt es etwas Schöneres! Vier Jahre alt wurde unser Club, was wir am 22. Januar 2007 auch gebührend feierten. Nach dem regulären Club-Abend wurden Geburtstagskerzen auf einem Geburtstagskuchen angezündet und ein Fingerhütchen voll Sekt stand für jeden zum Anstoßen bereit.

Die Gründungsmitglieder, u.a. Beate Bröstl und Dr. Dirk Husfeld bekamen nun endlich auch ihre Gründungsurkunde überreicht – das sie selbst nach dieser langen Zeit doch sichtlich rührte.

Mit ihren Vorgängerinnen zündete Präsidentin Dr. Annette Hartmann die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen an, die auf dem runden Nusskuchen Glanz und Glorie in unseren Clubraum brachten.

Mit ihren Augenzeugenberichten erinnerten Dirk und Beate an die ersten Stunden und welches Engagement gefragt war, um den Club aus der Taufe zu heben. 1998 waren die Münchner Brainstormers als erster deutschsprachiger Club in Europa gegründet worden, der Mutterclub von Speaker’s Corner. Auch Speaker’s Corner wird nun zu einem Mutterclub – just zum Geburtstag. Am 01. Februar 2007 trafen sich zum ersten Mal die Munich Business Speakers. Viel Erfolg nochmals auf diesem Weg!

Interessiert lauschten die Clubmitglieder, vor allem die Neuen, welche Vorteile die Mitgliedschaft bei den Toastmasters International für die „alten Hasen“ mit sich brachte. Sie erzählten mitreißend und emotional, welche Fortschritte sie machten – auch für die berufliche Weiterentwicklung. Gerade die Möglichkeit als Officer eines Clubs Verantwortung zu übernehmen, schult für das Leben.

Ein Geburtstagsgeschenk durfte selbstverständlich nicht fehlen. Die Erfolge von Speaker’s Corner veranlasste den Vorstand zu einem außerordentlichen Präsent: Der Club schenkt seinen Mitgliedern einen Extra-Abend „Mikrophon- und Medientraining“. Alle Club-Mitglieder können kostenfrei aktiv an diesem Training teilnehmen.

Wir wünschen dem Club auch für die Zukunft viel Erfolg auf nationaler wie internationaler Ebene! Sekt zum Ansto?en und ein Geburtstagskuchen durften zum Fest nicht fehlen (Ellen Hermens, links, Dr. Annette Hartmann, rechts).